Sehr geehrte Eltern,
seit geraumer Zeit verspreche ich ihren Kindern nach Paris zu fahren, und es ist beschlossene Sache: wir fahren am 03.Dezember 2011 und kommen am 04.Dezember 2011 wieder zurück. Ich hoffe viele von Ihnen für diese Fahrt begeistern zu können.

Der Preis beträgt für Kinder bis 15 Jahren 220.-€ und beinhaltet:
die Zugfahrt Frankfurt-Paris-Frankfurt,
die Hotelübernachtung in 2-3 Bett- zimmern (ohne Frühstück)
sowie die Metrotickets.

Eintrittsgelder sowie Verpflegung müssen separat bezahlt werden.

Ich beabsichtige einige der wich- tigsten Pariser Sehenswürdigkeiten zu besuchen sowie einen Schau- fensterbummel zu veranstalten, um die weihnachtlichen Dekorationen bewun- dern zu können. (es sei denn diese wären der Spar- maßnahmen zum Opfer gefallen !!!).

 

Während unserer Ausflüge in die weihnachtlich geschmückte Stadt, werden uns über 200 beleuchtete und festlich geschmückte Straßen und Plätze der vielen Stadtteile von Paris einen unvergesslichen Anblick bieten und uns zugleich in ihren Bann ziehen.

 

Im letzten Jahr beleuchteten über 100.000 Lichter die etwa 400 Bäume entlang der Champs-Elyssées. Natürlich auch die bekannten Pariser Kaufhäuser beteiligen sich an dem Lichtfest und liefern sich alljährlich einen Wettstreit um die ansehnlichste Weihnachtsdekoration.

 

Drei dieser Kaufhäuser darf man sich während eines Besuchs in Paris in der Weihnachtszeit auf keinen Fall entgehen lassen: die Galleries Lafayettes, das Château du Printemps und den Bazar de l’Hôtel de Ville (BHV).
Selbstverständlich ist auch der Besuch eines Weihnachtsmarktes in der Weihnachtszeit gar nicht wegzudenken. Viele verschiedene Weihnachtsmärkte erstrecken sich über die ganze Stadt und laden die Besucher bei ihren Streifzügen zu einer Erkundungstour ein.

 

Bei einem gemütlichen Bummel durch die weihnachtliche Stadt der Liebe werden wir versuchen die bezau- bernden Eindrücke auf uns wirken zu lassen. Einen Besuch wert ist beispiels- weise der über 20 Meter große, wunderschön geschmückte Weihnachts- baum am Kirchplatz der Notre Dame in Paris. Falls es uns die Zeit erlaubt schaffen wir möglicherweise auch eine Fahrt mit dem Grande Roue – dem Riesenrad –, das bereits seit einigen Jahren in der Weihnachtszeit auf dem Place de la Concorde aufgebaut wird und einen atemberaubenden Ausblick über die in Weihnachtsglitzer getauchte Stadt bietet.

 

Nun, wie bereits zuvor erwähnt, hoffe ich viele von Ihnen für diese Fahrt begeistern zu können. Sollten Sie sich tatsächlich angesprochen fühlen, so bitte um Anmeldung bis zum 02.11.2011 damit ich auch günstige Bahntickets kaufen kann.

 

Bei Anmeldung ist der gesamte Betrag auf mein Konto unter folgender Bankverbindung zu entrichten:

Christiane Galle
KtoNr.: 1244098327
BLZ 51850079
Sparkasse Oberhessen